Oktober 2022

Im Oktober sind noch immer alle Planeten, außer Venus und Mars, rückläufig. Zunächst bleibt also das Gefühl, nicht voran zu kommen.

Es ist eher eine Zeit, um die vorangegangenen Projekte zu überprüfen, die eigenen Lebensziele zu überdenken, in sich zu gehen, Monologe zu führen.

Doch nach und nach werden drei Planeten wieder direktläufig: erst Merkur, dann Pluto und zuletzt Saturn.

Da kommt also ordentlich was in Schwung im Oktober.

 

Das Quadrat von Saturn und Uranus bleibt noch bis Anfang November 2022 bestehen, dann löst es sich endgültig auf (es bestand seit Januar 2021, vielleicht sogar seit März 2020). Wir haben also immer noch sehr viel damit zu tun, welche Regeln und Freiheiten sich miteinander vertragen.

 

Auch im eigenen Leben wird dies geprüft (dazu schaue man, in welchem Haus Uranus und Saturn als Transite das eigene Horoskop berühren. Dies sind die Lebensbereiche, in denen es im Oktober zu inneren und äußeren Kämpfen kommen kann: Freiheit/ Ich oder Gesetze/ die anderen.

Die Position von Uranus und Saturn in unserem Horoskop markiert den Lebensbereich, wo wir vor einem Neubeginn stehen, wo es größere Veränderungen geben kann. Bei Prinzessin Kate steht der transitierende Uranus bspw. in ihrem 10. Haus, direkt auf ihrem Chiron und klar: hier geht es um eine neue, extrem entscheidende Rolle in der Gesellschaft, um eine Statusänderung. Saturn steht im 7. Haus auf dem DC und markiert auch einschneidende Veränderungen im Umgang mit anderen.

 

Kollektiv geht es bei dem Quadrat von Uranus und Saturn um die großen Krisen derzeit: Corona, Ukraine, Gasmangel, Teuerung. Hier wird es wahrscheinlich zu Restriktionen, harten Regeln oder Einschränkungen kommen, die sich nicht gut anfühlen, da das Individuum eingeschränkt wird in seinen Freiheiten.

 

Zum Ende des Monats wirds dann fast schon spirituell, seelisch betont, emotional und feinfühlig: Jupiters starker Aufenthalt im Widder wird kurz unterbrochen. Er ist ab dem 28.10. wieder in den Fischen, nahe Neptun. Dann geht auch Merkur in den tiefgründigen Skorpion und Mars wird rückläufig in den letzten beiden Oktobertagen.

 

Jupiter kommt erst Ende Dezember wieder in den Widder, bis dahin sind wir also etwas ruhiger, in uns gekehrter. Aber das beginnt erst Ende Oktober.

Insgesamt dominiert im Oktober das Element Luft (Mars, Venus, Sonne, Merkur, Saturn), also eine Zeit, in der wir uns gut mit anderen austauschen können, wo Lernen und Netzwerken begünstigt ist.

Merkur direktläufig: endlich gehts wieder voran

Eine gute Nachricht: Merkur wird schon am 2.10. wieder direktläufig und lässt uns wieder geradeaus denken. Die Technik spielt wieder besser mit, Verabredungen klappen und man kann getrost Verträge unterschreiben.

 

Am 8.10. geht er wieder in die Waage, wo er bis zum 29.10. bleibt. Das macht den Oktober zu einem prima Kulturmonat: geht aus, ins Kino, Theater, Konzert, Vernissagen, unterstützt die ausgeblutete Kulturszene.

 

Im November, wenn Merkur im Skorpion steht, haben wir dann eher Lust auf Heimkino: Krimis, Thriller, Dektektivstories.

Venus: Oktober könnte ein wichtiger Gamechanger in der Liebe werden

Venus fühlt sich in der Waage super, es ist ihr Domizil. Hier kann sie galant und schön strahlen, sich elegant anziehen und gepflegte Konversation betreiben.

 

Für die Liebe wird es im Oktober jedoch noch einmal zum Prüfstein: ist die Beziehung stabil, sind die Machtverhältnisse tragbar? Es gibt viel Leidenschaft und subjektive, irrationale Anschuldigungen.

 

Zum Glück läuft Venus mit der Sonne etliche Tage zusammen, sogar bis in den November hinein und stärkt die Liebe und den Halt in Partnerschaften.

 

Man wird sich also streiten, Machtkämpfe ausführen und sich dann wieder versöhnen können.

Am 23. treten Venus und Sonne zusammen in das Zeichen Skorpion ein: das wird intensiv. Paare bleiben entweder zusammen, oder sie gehen getrennte Wege. Denn nur eines zählt jetzt: die Wahrheit, die Tiefe.

 

Am 25.10. haben wir dann eine partielle Sonnenfinsternis: in diesem Zeitfenster kann es zu einer Transformation der Liebe kommen, da Sonne, Mond und Venus im Skorpion auf einem Fleck stehen. Hier können Paare zueinander finden, die nicht zusammen sein dürften, die verbotene Liebe kann erwachen. Gerade, wer seine Venus, Sonne, Mond auf ca 2 Grad stehen hat könnte davon stark berührt sein.

 

Alte Liebe steht auf dem Prüfstand, die neue Liebe darf nicht so recht sein und über allem schwebt der harmonische Klang einer diplomatischen, liebebedürftigen Venus, die es eigentlich allen recht machen will. Das könnte spannend werden.

Mars: Ruckizucki voran, oder doch nicht?

Der aktive Part in uns ist im Oktober unermüdlich: Mars duchläuft noch lange die Zwillinge und lässt uns zu Projekten, Aktivitäten, Kurztrips und vielem mehr Ja sagen, wo wir vielleicht sonst eher Nein gesagt hätten.

 

Wir neigen dazu, uns mehr aufzubürden, als wir tragen können, mehrspurige Kommunikationen zu fahren und uns damit echt energetisch auszuknocken. Mars lockt uns zu Übertreibungen, zu Mehr ist Mehr im Bereich der Kommunikation, des Netzwerkens, Lernens und der Kurzreisen (=Zwillinge).

 

Gerade zur Monatsmitte aber sieht es mau aus mit der Energie: Mars steht im Quadrat zu Neptun, das nimmt uns den Rückenwind und konfrontiert uns mit Unwahrheiten, die uns ausbremsen können.

Wir wissen nicht so recht, was wir tun sollen, sind unschlüssig, zweifeln an uns selbst und an anderen. Vielleicht werden wir auch von anderen übertöpelt, man belügt uns und wir erkennen die Wahrheit nicht.

 

Bis Ende März 2023 wird es immer wieder solche Phasen geben, wo wir uns orientierungslos fühlen, vor lauter Nebel nicht wissen, was zu tun ist. Dann aber - im Frühjahr 2023 - geht Mars in den Krebs und wir profitieren von einem Trigon zwischen Mars und Neptun.

 

Trotz aller Unsicherheit gibt Mars in den Zwillingen uns viel Power. Diese können wir bis Ende Oktober auch gut nutzen, denn am 30. Oktober wird Mars bis Januar 2023 rückläufig. Da wendet sich die Schaffenskraft wieder stark nach innen und wir können die Projekte nachjustieren, Feinarbeit zuhause leisten, bevor wir im Neuen Jahr wieder damit rausgehen.

Wichtige Daten im Oktober

1. 10.: Venus Opposition Jupiter: ein guter Tag für Liebe und Genuß. Dennoch: aufpassen, dass man nicht zu viel verlangt, sonst wird man enttäuscht

 

7. und 8.10.: Merkur Trigon Pluto: Jetzt ganz wichtige Pläne schmieden, den Vertrag des Lebens unterzeichnen, die Sterne stehen gut. Wir können unsere Visionen nun gut mit anderen teilen, sie davon überzeugen und ausdauernd dabei wirken. Gerade auch am 8.10., wenn Pluto wieder direktläufig wird und uns viel Kraft nach außen zur Verfügung stellt. Durchsetzungskraft und Vorstellungsvermögen sind in diesen Tag sehr hoch.

 

8. bis 16.10.: Mars Quadrat Neptun: man ist kritisch, zweifelt die Realität an, ist sich unsicher im Handeln., kann nicht sagen, was zu tun ist. Oder man tut irgendwie das Falsche an diesen Tagen

 

9.10.: Vollmond im Widder. Jetzt ist viel los, wir wagen vielleicht einen einschneidenden Neuanfang, sind voller Wagemut. Die Venus macht uns charmant und bremst mögliche Urkräfte schön ab.

 

12.10.: Eine gute, unverhoffte Botschaft kann uns beflügeln (Merkur Opposition Jupiter), vielleicht neigen wir aber auch zu etwas Unzuverlässigkeit.

Auch stehen die Sonne und Venus im Trigon zu Saturn, was uns Stabilität und Rückgrat verleiht. Zwischenmenschliche Beziehungen können bestärkt, vertieft werden.

 

16. bis 18.10.: Mars Trigon Sonne: eine gute Zeit, viel Power steht zur Verfügung, Schaffenskraft, Antrieb und Arbeitskraft

 

19 und 20.10.: starke Szenen in der Ehe sind möglich: wer ist hier der Boss? Wer hat die Hosen an? Pluto erst im Quadrat zur Sonne, dann zur Venus, Venus im Trigon zu Mars. Das macht über die Maßen leidenschaftlich und subjektiv. Angst davor, verlassen zu werden.

 

19. bis 26.10.: Wenn Sonne und Venus zusammen laufen, ist es eine gute Zeit zum Kuscheln, für Zweisamkeit, Genuß. Der Streit der letzten Tage kann nun mit Charme und Diplomatie behoben werden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0